lo-net

lo-net steht für "Lehrer-Online Netzwerk",ein Angebot von Schulen ans Netz e.V., einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen Telekom AG.

Hier ist der direkte Link zu lo-net: http://lo-net.de. Man gelangt dabei direkt zum Netzwerk.
Es gibt bei lo-net auch ein sehr umfangreiches Angebot an Unterrichtsmaterialien,  Links und vielem mehr. Dort hin kommt man (wie ich finde, etwas verwirrend) durch das Lehrer-Online-Logo auf der lo-net-Startseite: Lo-net-Logo
Dann befindet man sich im Portalbereich von Lehrer-Online, hier als Ausschnitt wiedergegeben: Portal
Hier ist der direkte Link zu Lehrer-Online (Sie können aber auch auf die Grafik klicken): http://lehrer-online.de.

lo-net bietet die Möglichkeit, ein einfaches Learning Management System aufzubauen.

Ein Learning Management System (LMS) (auch Lernplattform) ist ein Software-System, in dem ... Inhalte in einer Datenbank verwaltet und den Lernenden zur Verfügung gestellt werden.   (Quelle: Wikipedia, Eintrag zu Learning Management System).

Im Unterschied zu Systemen wie z. B. moodle muss man bei lo-net keinen Webspace anmieten und Software installieren, sondern man kann das Angebot direkt nutzen, nachdem eine Anmeldeprozedur durchlaufen ist, wofür man einen Schulstempel benötigt. Dann können virtuelle Klassenräume eingerichtet werden, und es besteht die Möglichkeit, dort Dateien hochzuladen (für andere zum Download), Aufgaben zu stellen, Mails zu senden, Termine zu verwalten, ein Forum und einen Chat einzurichten. Darüber hiansu gibt es einen Homepage-Generator, mit dem ohne HTML-Kenntnisse Websites erstellt werden können. Dies kann sowohl vom lehrer als auch von Schülern genutzt werden. Auf lo-net finden sich dazu Beispiele, wo Klassen Projekte vorstellen.

Für Lehrer kann dies (in der einfachsten Variante) also so nutzbar sein, dass Schülern Dateien zum Download angeboten werden, damit die Schüler damit zu Hause arbeiten. Wenn dies freigegeben ist, haben die Schüler ebenso die Möglichkeit, Dateien hochzuladen.

Der Nachteil von lo-net ist, meiner Ansicht nach, die sehr nüchterne Optik auf der Basis einer Bildschirmauflösung von 800x600 - für Schüler muss das Ganze etwas trist erscheinen! Der Vorteil ist der einfache Aufbau und die community aus anderen Lehrern, die auf lo-net arbeitet und mit denen man in Gruppen zusammenarbeiten kann. So könnte sich dort auch eine Gruppe von Referendaren eines Seminars zusammentun, die eine Möglichkeit suchen, sich auf einem Server gegenseitig Unterlagen, Skripte und Unterrrichtsmaterialien zur Verfügung zu stellen, ohne dass einer von ihnen eine eigene Website hat.

Die hier folgenden Erläuterungen sollen nur einen kleinen Eindruck von den Möglichkeiten in lo-net geben. Im System selbst gibt es Hilfestellungen und Anleitungen (z. T. als pdf-Dateien herunterzuladen), und man wird schnell vertraut mit der Arbeitsumgebung.

Nachdem die Anmeldeprozedur einmal gelaufen ist (man geht über Anmeldung, muss einen Benutzernamen wählen und erhält ein Formular zum Ausdrucken, welches man mit Schulstempel versehen an lo-net faxt), kann man die Login-Schaltfläche anklicken. Login
Dann erscheint der Bildschirmaufbau für den sogennanten Privatraum: Privatraum
Um einen Klassenraum einzurichten oder einen bestehenden Klassenraum zu nutzen, muss man oben in der Leiste auf Klassenraum klicken: Menüleiste Privatraum
Auf der linken Seite ist dann dieses Menü zu sehen: Hier ist zu Testzwecken bereits der Klassenraum test1 angelegt. Natürlich können auch mehrere Klassenräume angelegt werden. Menü
Wenn man test1 anklickt, öffnet sich das Menü nach unten: Klasenraum-Menü
Klickt man nun auf Mitgliederliste, dann sieht man, wer online ist (mein Anmeldename). Erst nach dem Klick auf Zeige komplette Liste werden die zuvor angemeldeten Schüler angezeigt. Klassenraum
Ein wichtiger Punkt ist die Dateiablage. Klickt man darauf, sieht man den rechts abgebildeten Bildschirmaufbau. Hier ist schon eine Ablage eingerichtet. In einem Klassenraum können verschiedene Ablagen (wie Ordner zu verstehen) eingerichtet werden. Dateiablage
Klickt man die Ablage auf, dann werden die schon hochgeladenen Dateien angezeigt.
Durch einen Klick auf den Dateinamen werden sie direkt heruntergeladen. Bei pdf-Dateien öffnet sich direkt der Acrobat Reader.
Dateiablage
Wenn man im Menü oben auf Klassenraum klickt, gelangt man auch zu der Funktion, unter der sich Schüler anmelden können.
Wer es ausprobieren möchte, gelangt durch diesen Link direkt dorthin: Hier klicken!
Die Adresse, die man alternativ direkt im Browser eingeben kann, ist: http://pupil.lo-net.de
Der Lehrername ist hier rigoberto, Schülername sch1, und das Passwort für sch1 ist schule. Man hat dann nur die Rechte des Schülers, für den Lehrer gilt ein anderes Passwort. Man kann auch insofern differenzieren, ala man verschiedenen Schülern unterschiedliche Rechte geben kann. Wenn beispielsweise ein Schüler das Hochladen von Dateien anders nutzt, als es der Lehrer vorsieht, dann kann man ihm dieses Recht leicht entziehen (im Menüpunkt Administration)
Anmelden von Schülern